VfB Speldorf besiegt den 1. FC Kleve mit 1:0

Und wieder heißt es: drei Punkte für den VfB Speldorf. Am Muttertag gewannen die Speldorfer vor rund 350 Zuschauern durch den Treffer von Thomas Pütters in der 46. Minute mit 1:0 gegen den 1. FC Kleve. Das Ergebnis hätte durchaus höher ausfallen müssen, wäre die Chancenverwertung nur einen Hauch besser gewesen.

So vergab Kadir Mutluer zwei hundertprozentige Torchancen und konnte den Ball selbst im leeren Tor nicht versenken, als der Klever Keeper Dominik Schütz bis über die Mittellinie herauskam. So richtig übel nahm ihm das aber niemand, die Zuschauer sahen es vielmehr mit Humor. Trainer Peter Kunkel jedenfalls weiß es zu schätzen, daß seine Mannschaft in den letzten, doch recht strapaziösen, Wochen mit Einsatz, Leidenschaft und Herz gespielt und sich somit den Klassenerhalt in der NRW-Liga verdient erarbeitet hat. "Es macht einfach nur Spaß" strahlte am Ende des Spieltages ein zufriedener Trainer.