Still-Leben A 40 - die Schlagader des Potts wird stillgelegt

Nachdem sämtliche bürokratischen Hürden genommen und die Planungen bereits lange im Vorfeld abgeschlossen wurden, war es am späten Abend des 17. Juli 2010 soweit: die A 40 wurde zwischen Duisburg und Dortmund auf einer Länge von 60 km komplett gesperrt. Manch einer fühlte sich in die Zeit der Ölkrise 1973 zurückversetzt, als am autofreien Sonntag die A 40 zur Flaniermeile wurde.

 

Der Aufbauplan sah vor, dass die A 40 ab 22.00 Uhr komplett gesperrt wurde. Nach Streckenfreigabe, die gegen 23:30 Uhr vorgesehen war, sollte der AUfbau der Tische beginnen und bis ca. 01:30 Uhr abgeschlossen sein. Etliche Schaulustige versammelten sich auf den Brücken, die über die Autobahn führen. Nach schier endlosem Warten begann der Tischaufbau im Streckenabschnitt Winkhausen um 01:20 Uhr. Die Helfer des THW stellten bis in die frühen Morgenstunden die Tische und Bänke auf, es wurden Dixie-Toiletten aufgestellt,  die Streckenabschnitts-Hinweisschilder durften natürlich auch nicht fehlen. Nach getaner Arbeit konnte es nun losgehen mit der Partymeile A 40!